Dienstag, 30. August 2011

Lungauer Gipfel

Zurück von 10 Tagen Wanderabenteuer im Zentrum Österreichs auf einer Selbstversorgeralmhütte auf 1650 m.inklusive einiger Gipfel mit Gattin, den Töchtern und dem Hund. Davor noch 23,5 h reine Fahrzeit in 43 Stunden insgesamt mit 456 km auf dem MTB (allerdings vor allem Radwege/routen) durch ein paar Gewitter hindurch und mit einem Nightride ab 02:30 durchs Alpenvorland und entlang des Donauradwegs. An eerie adventure - but worth it!!! Jetzt wieder Lauftraining und noch ein paar lange Rides bei Tag und bei Nacht (die neue Lampe ist ein totaler Scheinwerfer - 900 Lumen - genial).
Bikepacking ist eine tolle Erfahrung; es bringt einen allerdings schneller an die Leistungsgrenze, denn trotz Schlafsack und Tarp ist der Schlaf im Freien doch weniger erholsam als der Schlaf im Bett mit der gemütlichen Umgebung. Jedenfalls hatte der Sommer eine reiche Ernte an Erfahrung (auch Selbsterfahrung) für mich bereit. Bottom line: ich bin ausdauernder und psychisch stärker bei körperlichen Belastungen als ich dachte, aber nicht ganz so kompromisslos wie ich hoffte. dazu braucht es noch ein paar weiterer Selbstversuche.

Keine Kommentare:

Kommentar posten