Samstag, 21. August 2010

Scouting a New Weinviertel-Supertour


Seit Kurzem habe ich das Gefühl, als hätte der Sommer seine Kraft verloren - es herbstelt stark: die Luft ist kühler, klarer, die Sonne brennt heiß, aber im Schatten ist es und bleibt es auch während des Tages erfrischend, gestern sah ich zudem ein erstes verfärbtes Kirschbaumblatt am Trail liegen.

Also Zeit, die großen Touren zu beginnen (unter 70 km am Stück sind ab nun bis Wintereinbruch nicht erzählenswert!). Ich fange diese Herbstsaison mit dem Auskundschaften eines neuen Weinviertel-Klassikers an. Also bin ich am Freitag (20.8.2010) die WALLFAHRTS-TOUR (Motto: 135 KM-Wallen) wegsuchend abgefahren: daraus ergibt sich eine 137 km-Runde von epischer Breite mit relativ wenig Höhenmetern (da ich keinen Höhenmesser und kein Navi besitze, muss ich hier schätzen: vielleicht 1700 Hm). Suchen bedeutet Pausen, Fotografieren detto: daher zählt die Nettofahrzeit (09:15:00) und daraus folgt ein, für meine Verhältnisse befriedigender, Schnitt von 14,8 km/h.

Also war gestern ein typischer MASTERTRAILS-Tag: viel Radeln, viele Eindrücke, alles sehr zufriedenstellend!!! CU on the trails.

Keine Kommentare:

Kommentar posten