Freitag, 5. Februar 2010

Black Ice vs. Snowdrifts




Skylla oder Charybdis: Ungeheuer sind sie beide! Ist das auf das Radfahren im Winter umlegbar? Wenn dem so wäre, was sagte dann Radfahren im Winter über den Radfahrer aus? Aber vielleicht ist es nicht ungeheuer, sondern ungeheuerlich spannend (wie lange schaffe ich es in der Allradautospur unserer grüngewandeten Freunde?), herausfordernd (geht die nächste Schneeverwehung noch oder ist sie zu tief?), kniffelig (triften oder langsam rollen?) und ein herausfordernder Spaß (nach ca. 2 Stunden wird es trotzdem kalt).


Der Winter hat viele schöne Seiten: gelegentlich Radfahren gehört dazu!

Keine Kommentare:

Kommentar posten